Das Yoga des Tanzes

Shakti Dance ist das Yoga des Tanzes. Entwickelt von Sara Avtar Olivier – Tänzerin und Yogalehrerin – basiert es auf Techniken des Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan.  Shakti Dance hat das Ziel, den meditativen, neutralen Geist zu entwickeln, die Energien in Fluss zu bringen und zu transformieren, um das innere Potential der Seele zu erfahren und auszudrücken. Eine Stunde besteht aus 8 Phasen:

  1. EINSTIMMUNG
    Beginn der Klasse mit einem Eröffnungsmantra, das von einer Abfolge von Handbewegungen (Mudras) begleitet wird. Dies öffnet den Raum und verbindet mit der kreativen Quelle und der leuchtenden Präsenz des inneren Lehrers, um die Lehren zu empfangen.
  2. SHAKTI FLOWING ASANAS
    Organische, rhythmische und fließende Dehnungen/Asanas, abgestimmt auf den Atem, öffnen und entspannen den Körper tief und lösen Stress und Blockaden. Die achtsamen Bewegungsabläufe erweitern sanft den Bewegungsumfang und steigern das Körperbewusstsein.
  3. STEHENDE ÜBUNGEN
    Nach dem Öffnen des Pranic-Flusses beginnt die Klasse mit energiegeladenen, atembezogenen Stehübungen, welche die Chakren öffnen, die 5 Elemente wieder ins Gleichgewicht bringen und den Pranic-Körper mit erhöhter Vitalität aufladen. Diese Standübungen arbeiten mit der natürlichen Geometrie und Mechanik des Körpers und folgen den Prinzipien einer harmonischen Bewegung.
  4. FREIER TANZ
    Nachdem sich der Geist beruhigt und die Energie angehäuft hat, wird der Praktizierende von den inneren Strömungen der Prana-Shakti buchstäblich in den freien Tanz getrieben. In dieser Phase ist die angeborene Kreativität jedes Einzelnen frei. Wenn sich der Tänzer vollständig ergibt, wird der Tanz zum Ausdruck des innersten Wesens, was zur natürlichen Heilung anregt.
  5. ENTSPANNUNG
    Das Liegen in Shavasana (Körperhaltung) beruhigt die Phase der Entspannung, harmonisiert und festigt die Stimulation verschiedener Energiequalitäten der vorhergehenden Phasen. Hier wird den rhythmischen Pulsationen von Körper, Geist und Seele Raum gegeben, sich zu integrieren und gleichzeitig die Restspannung abzubauen.
  6. HIMMLISCHE KOMMUNIKATION
    Eine Himmelskommunikation oder Mantrische Choreografie ist eine Bewegungsmeditation, die das Energiefeld neu ausrichtet und ausbalanciert. Es kann im Sitzen oder Stehen durchgeführt werden und wird im Allgemeinen nach einem Kundalini Yoga-Mantra in Gurmukhi geübt. Die wiederholte symmetrische Bewegungssequenz wird zu einem Fokus, der den Geist beruhigt und harmonisierende Wellenmuster innerhalb der Aura erzeugt. Diese Meditationen können sehr tiefgreifend sein und bilden eine mächtige Gruppenmatrix.
  7. MEDITATION
    Jetzt wird Raum gegeben, um zur inneren Stille zurückzukehren (Shakti verschmilzt wieder mit Shiva), um die Erfüllung der Leere zu genießen, die der Befriedigung des Selbstausdrucks folgt. Dies ist die Gelegenheit, in der regenerativen Weite der Quelle zu baden.
  8. SCHLIESSEN
    Ein einfaches und spezifisches Mantra, kombiniert mit Mudra-Bewegungen, wird am Ende der Sitzung gesungen, um die innere und äußere Welt ins Gleichgewicht zu bringen und gleichzeitig ein Schutzschild um jeden Teilnehmer zu schaffen.

Shakti Dance Düsseldorf

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an für weitere Informationen und Termine.

mail@shaktidance-duesseldorf.de

(+49) 211 / 66 14 56